Osteopathie



Der medizinisch – philosophische Ansatz der Osteopathie ermöglicht eine Betrachtung und Behandlung des Menschen in seiner Gesamtheit.

 

Die Aktivierung der Selbstheilungskräfte des Patienten steht hierbei im Vordergrund. Der geübte Osteopath wendet für seinen kausalen Behandlungsansatz verschiedene ihm zur Verfügung stehende Behandlungstechniken an. Es wird vorkommen, dass der Osteopath durch Kenntnis der anatomischen Fernbeziehungen auch entfernte beschwerdefreie Körperregionen behandelt, die der Patient mit seiner Symptomatik nicht unmittelbar in Zusammenhang bringen kann.

 

Diesem ganzheitlichen Behandlungsansatz ist es zu verdanken, dass die osteopathische Intervention in ihrer Nachhaltigkeit oftmals sehr wirkungsvoll ist.

 

Die Osteopathie stößt da an Ihre Grenzen, wo es bereits zu Gewebszerstörung gekommen ist und/oder schwere Störungen in der Autoregulation vorliegen.

 

Für weitergehende Informationen über die Osteopathie, ihre Geschichte und Wirkungsweise verweise ich Sie auf die Website des VOD und BAO.

 

Verband der Osteopathen Deutschland – VOD. e.V.  www.osteopathie.de

 

Bundesarbeitsgemeinschaft Osteopathie – BAO. e.V.  www.bao-osteopathie.de